Zur Geschichte der Kanzlei:

Unsere Kanzlei ist die älteste im hiesigen Bezirk.
Gegründet wurde die Kanzlei im Jahre 1868 durch Herrn Rechtsanwalt Hubert Hilf I., Geheimer Justizrat, dem später das Amt des Notars verliehen wurde, er verstarb im Jahre 1909.


Fortgeführt wurde diese Kanzlei durch dessen Sohn, Herrn Rechtsanwalt Hubert Hilf II., Justizrat, der im Jahre 1887 in die Kanzlei eintrat. Auch ihm wurde später das Amt des Notars verliehen, er verstarb im Jahre 1928.


1919 trat dessen Neffe, Herr Rechtsanwalt Dr. Heinz Fachinger in die Praxis ein. Diesem wurde 8 Jahre später, 1927 das Amt des Notars verliehen. Er verstarb am 01.04.1958.


Nun übernahm Herr Rechtsanwalt und Notar Dr. Weinland die Praxis, allerdings für eine Übergangszeit bis Ende September 1958.


Im Anschluss daran, mit Wirkung vom 01.10.1958 führte der Rechtsanwalt und Notar Dr. Hellmuth von Dobschütz die Kanzlei weiter bis zu seinem Ausscheiden am 25.10.1978.


Bereits etwa 2 Jahre zuvor, am 01.11.1976 war Herr Rechtsanwalt Bernd Ebers in die Praxis eingetreten.